Wie stark kann ein Welli sein?

Wie lange schlafen Wellensittiche eigentlich nachts? Lern das Verhalten deiner Wellis besser kennen.
Antworten
Benutzeravatar
Felix
Beiträge: 67
Registriert: 19.10.2022, 19:07
Schwarmgröße: 6

Vor etwa 5 Wochen ist ein Welli draussen 2x vom 2,50m Höhe vom Ast runtergeflogen.
Beim ersten mal habe ich nicht so mit bekommen, weil sie gleich wieder zum Ast geflogen ist.
Nach paar Stunden das 2x und es sah so aus, als ob sie den sterbenden Schwan macht. Vom Ast runter geflogen und taumelte, orientierungslos. Ich habe sie in die Volliere unten hingesetzt und habe gedacht das sie noch ein paar Minuten oder Stunden zu leben hat.
Ihre 2 Schwestern haben von draussen sie zuerst versucht aufzumuntern. Nichts. Nach etwa 2 Stunden sind sie auch rein geflogen. Was soll ich sagen. Der sterbende Schwan hat sich langsam erholt. Am nächsten Tag war es so, als ob nicht gewesen war.
Sie ist bis heute quietsch lebendig. So ein zähes Vögelchen habe ich noch nie gehabt.
Sonst waren sie nach ein paar Stunden tot.
Gruß :blue budgie:
Felix
Benutzeravatar
Die Zwitschergang
Beiträge: 109
Registriert: 29.12.2021, 18:29
Wohnort: Duisburg
Schwarmgröße: 8

Es kann sein, dass sie einen Schlaganfall oder was mit dem Herz hat. Du solltest in jeden Fall mit ihr zum vogelkundigen Tierarzt, bitte nicht zum normalen Kleintierarzt, gehen und das abklären lassen.
Liebe Grüße Hannelore mit der Zwitschergang (Jacky, Oskar, Charlie, Tori, Odin, Tosca, Gipsy und Sissi.
Benutzeravatar
Felix
Beiträge: 67
Registriert: 19.10.2022, 19:07
Schwarmgröße: 6

Sie verhält sichvor und nach dem Anfall ganz normal, wie die anderen Wellis. Schnäbeln, fliegen, trinken, essen. Alles ganz normal.
Gruß :blue budgie:
Felix
Benutzeravatar
Flauschfedern
Moderatoren
Beiträge: 169
Registriert: 27.12.2021, 16:31
Wohnort: Hanau
Schwarmgröße: 0

Ich blicke nicht durch: wieso sitzen drei Wellis auf einem Baum? Hast du eine Außenvoliere?

Ansonsten hatte ich so etwas auch schon einmal: der TA meinte damals, Kreislaufprobleme oder Herz. Das war an einem sehr heißen Sommertag.
Liebe Grüße von den Flauschfedern
Benutzeravatar
Felix
Beiträge: 67
Registriert: 19.10.2022, 19:07
Schwarmgröße: 6

Das war bestimmt ein Kreislaufproblem und es war warm.
Das ist nur ein langer Ast aus dem Baumarkt, was in dem Wohnzimmer hängt.
Gruß :blue budgie:
Felix
Vögelchen
sehr erfahren mit Welli-Krankheiten
Beiträge: 31
Registriert: 01.01.2022, 17:02
Schwarmgröße: 29

Hallo Felix,

Du solltest Dein Wellimädchen unbedingt einem vogelkundigen Tierarzt vorstellen! Ein solcher Anfall, noch dazu, wenn er so lange gedauert hat, sollte niemals einfach so abgetan werden, denn der nächste kann die Kleine, wie Du es ja wohl auch schon erlebt hast, das Leben kosten.
Sinnvoll ist es natürlich, wenn so etwas passiert, so schnell wie möglich einen vk TA aufzusuchen und nicht erst mehere Stunden abzuwarten - aber auch jetzt macht eine Diagnostik noch Sinn, damit so etwas (hoffentlich) nicht wieder passiert.
Gründe gibt es für einen solchen Anfall viele: Das kann ein fortgeschrittenes Leberproblem sein, wodurch die Kleine u.U. auch Wasser in der Lunge hatte, es kann ein Herzproblem sein, es kann ein hormonelles Problem sein etc.... Zur Diagnose ist meistens ein Röntgen erforderlich.
Viele dieser Problem kann man, auch bei einem Welli, gut behandeln - z.B. durch gezielte Leberunterstützung, ein entwässerndes Medikament, ein Herzmedikament etc....
Bitte lass abklären, wass Dein Wellimädchen hat, damit Du sie entsprechend behandeln kannst und sie noch lange fröhlich bei Euch sein kann!
Alles Gute! :wink:
Antworten